Rene Wanner's Poster Page

News: Comix! exhibition in Zuerich, Switzerland
November 1, 2007, received from Museum fuer Gestaltung Zuerich


Peter Emch, Sinalco, 1970


Benner/Williamsson/Reala, Hall of fame, 2002


Alex Trueb, Die Familie Schroffenstein, 2003


Exem, Non, 1990

Comix!
Plakatsammlung Museum fuer Gestaltung Zuerich, Switzerland
7. November 2007 bis 24. Februar 2008, Plakatraum

Zur Ausstellung

Die neue Ausstellung im Plakatraum des Museum fuer Gestaltung Zuerich beleuchtet die Affinitaet zwischen Comic und Plakatgrafik und widmet sich damit einem bisher wenig behandelten Phaenomen. Dabei hat die Verwandtschaft zwischen den beiden massenwirksamen Hybriden von Wort und Bild Geschichte.

Sowohl Comic als auch Plakat wurden entscheidend von den kuenstlerischen Avantgardestroemungen des 20. Jahrhunderts inspiriert. Fuer die Ausdruckskraft der praezis gesetzten Linie, fuer Flaechigkeit, Abstraktion und Blow-Up-Effekte steht der japanische Farbholzschnitt Pate. Der Bildrahmen als Ordnungselement im erzaehlerischen Ablauf ist dem Jugendstil entliehen. Auch fuer Stereotypie und Klischee im Figurenrepertoire durch Verwendung eines begrenzten mimischen und gestischen Vokabulars lassen sich kuenstlerische Vorbilder finden. Schliesslich werden auch modernistische Bestrebungen nach befreiter Typografie und ihrer lautmalerischen Umsetzung in Comic und Plakat wirksam eingesetzt. Erst in den 1960er Jahren allerdings belegt der Erfolg der Pop Art die augenfaelligen Wechselwirkungen zwischen Massenmedien und zeitgenoessischer Kunst.

Verbindungen zwischen der grafischen Sprache des Comics und jener des Plakats zeigen sich sowohl inhaltlich wie formal. Wenngleich die sequentielle Bilderzaehlung des Comicstrips im Plakat mediumsgerecht auf ein treffendes Einzelbild verdichtet wird, bleibt die narrative Haltung vergleichbar: Humor und drastische ‹berzeichnung im staendigen Mix von Realitaet und Fiktion sind kennzeichnend. Plakate von Exem, Anke Feuchtenberger oder Henning Wagenbreth belegen dies.

Dass darueber hinaus die losgeloeste Verwendung bestimmter, dem Comic verpflichteter Zeichenelemente als bildliche Codes im zeitgenoessischen Plakat eine neue grafische Verselbststaendigung erlebt, wird beispielsweise in Plakaten von Happypets Products, Alex Trueb oder Martin Woodtli deutlich.

Projektleitung
Bettina Richter, Kuratorin Plakatsammlung
bettina.richter@zhdk.ch oder Telefon: +41 (0)43 446 66 06 (Mi - Fr)


Zur Vernissage am Dienstag, 6. November um 18.00 Uhr im Plakatraum sind Sie und Ihre Freundinnen und Freunde herzlich eingeladen.


Mit freundlichen Gruessen

Museum fuer Gestaltung Zuerich
Plakatsammlung



Publikation zur Ausstellung
Comix!, "Poster Collection" 16
Museum fuer Gestaltung Zuerich, Plakatsammlung / Lars Mueller Publishers
Mit einem Essay von Pascal Lefevre und einem Insert von Bettina Richter
103 Abb., 96 S., ISBN 978-3-03778-099-2, CHF 36.00

Gespraeche in der Ausstellung
Jeweils Donnerstag, 18 Uhr, Plakatraum
06.11.2007: Alex Trueb und Martin Woodtli
31.01.2008: Exem und Christian Humbert-Droz (in franzoesischer Sprache)



Wir danken fuer die freundliche Unterstuetzung der Ausstellung und der Publikation
Allgemeine Plakatgesellschaft, APG
Hotel Montana / Bistrot "Le Lyonnais"

Adresse: Museum fuer Gestaltung Zuerich, Plakatraum, Limmatstr. 55, Zuerich.
Oeffnungszeiten: Dienstag - Samstag, 13 - 17 Uhr, Eintritt frei.
Neue Oeffnungszeiten ab 1. Januar 2008: Dienstag - Freitag und Sonntag, 13 - 17 Uhr


home   more news   page created on November 1, 2007 / this section is part of Rene Wanner's Poster Page /